Rassismus LogoLogo Wir sind Fairtrade Schoolberufswahlsiegelerasmus

News

Schüler werden für ihr Wahlrecht fit gemacht
am Beispiel von Kommunalwahlen

Projekt Kommunalwahlen1

Eine Demokratie lebt von politisch mündigen Bürgern, welche sich auch in das System miteinbringen. Die einfachste Form sich daran zu beteiligen, ist – wählen zu gehen. Außerdem sollten wir das Recht, frei und geheim wählen zu dürfen, wer uns vertreten soll, besser schätzen. Dies war nämlich in Deutschland nicht immer der Fall und auch in einigen Ländern auf der Welt gibt es bis heute keine freien Wahlen. Damit unsere Schüler für die Ausübung ihres zukünftigen Wahlrechts fit werden, fand in Zusammenarbeit mit Herrn Wisbauer von der Stadt Regen ein dreistündiges Projekt statt, in dem unsere Schüler erfuhren, wie Kommunalwahlen und die Auszählung der abgegebenen Stimmen funktionieren. Auf anschauliche Weise erklärte er den zukünftigen Wählern, dass es bei den Kommunalwahlen im Vergleich zu Landes- oder Bundestagswahlen einige Besonderheiten bei der Stimmabgabe gibt. Wähler können entweder „panaschieren“ (auf ver-schiedenen Listen Kandidaten wählen), „kumulieren“ (einem Kandidaten bis zu drei Stimmen geben) oder das sogenannte Listenkreuz setzen (Wahl aller Kandidaten einer Partei). Auch zeigte er den Schülern, auf was sie beim Abgeben ihrer Stimmen achten müssen, damit der Wahlzettel nicht ungültig wird.

Hinweise zum Umgang mit dem „Corona-Virus“

Corona-Elterninformationen

Elterninfo Corona Gesundheitsministerium

Merkblatt Eltern

Merkblatt-Infektionsschutz-Coronavirus

Frau Rahn verabschiedet

Rahn

Mit Jutta Rahn verlässt eine Lehrkraft, die seit 1993 aktiv im Realschuldienst die Fächer Englisch, Biologie, Sport und Erziehungskunde unterrichtet hat, die Realschule Regen mit dem Schulhalbjahr in den verdienten Ruhestand. Frau Rahn unterrichtete zunächst an den Realschulen in Dachau und Tittling bevor sie 1998 an die Realschule Regen versetzt wurde und seit nunmehr über 20 Jahren in Regen tätig war. Wie der stellvertretende Schulleiter Dr. Böhm im Rahmen einer kleinen Verabschiedungsfeier bemerkte, habe man Frau Rahn stets als Lehrerpersönlichkeit, die den Kindern viel Wertschätzung entgegengebracht habe, wahrgenommen. Es sei ihr auf besondere Weise gelungen, die ihr anvertrauten Schülerinnen und Schüler zu fördern. Für ihre Freude am Fach Biologie, die sich sichtbar auf ihre Schüler übertrug, bedankte sich die Schule herzlich im Namen all derer, die in den vergangenen Jahren durch ihre Hände gegangen sind. Die Schulgemeinschaft der Siegfried-von-Vegesack Regen wünschte Frau Rahn alles Gute für die Zukunft und viele neue Ziele.

 

Besuch des Deutschen Museums zur Förderung des
Lernens im naturwissenschaftlichen Zweig
Deutsches Museum1

Die Klassen 9 a und 10 a besuchten mit den Lehrerkräften Herr Ederer und Frau Härtl am 17. Dezember 2019 das Deutschen Museum, um über die Schule hinaus, das Wissen auf die bevorstehende Abschlussprüfung im Juni zu erweitern bzw. zu vertiefen. Der Tag in München startete mit einer Führung im Bereich Energietechnik und Energien der Zukunft. Anschließend hatten die Schüler Zeit zur freien Verfügung, die genutzt wurde, um andere Teilbereiche der Physik genauer zu erkunden. Als Schüler konnte man in dieser Zeit viele Versuche selbst ausprobieren und sich den physikalischen Hintergrund anhand von Schaubildern erklären lassen. Am Nachmittag besuchten die Schüler und Schülerinnen eine spannende Show zur Hochspannung sowie zum Hochstrom. Dabei konnte man Versuche, wie den Hörnerblitzversuch oder den Faraday‘schen Käfig, hautnah miterleben, welche viel Begeisterung bei den Zuschauern auslösten. Mit diesem Highlight ging der Tag im Deutschen Museum dem Ende zu und man machte sich wieder auf den Heimweg.

  

Zum Seitenanfang